Powered by Blogger.

Featured Slider

DIY Schutzengel/Glücksengel für Pferde

Schutzengel für dein Pferd kaufen war gestern, heute wird selbstgebastelt. Und das Beste ist, es geht ganz einfach und in wenigen Minuten hast du einen wunderschönen DIY Glücksbringer für dein Pferd selbstgemacht. Der süße Glücksengel Charm ist ein Hingucker an jedem Halfter oder der Trense. Durch den kleinen Karabinerhaken lässt sich der Schutzengel aber auch prima als Geschenkanhänger, Schlüsselanhänger, Anhänger an einer Kette oder dem Hundehalsband verwenden.... eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.


Du benötigst:

Kettelstift/Nietstift
Metallscheibe

Perlen (eine große Perle für den Körper und eine kleine als Kopf)
Flügel
Perlkappe
Karabinerverschluß

Das Zubehör für deinen DIY Schutzengel bekommst du in jedem gut sortierten Bastelgeschäft oder hier*

Als Werkzeug benötigst du nur eine Rundzange.


So machst du dein DIY Schutzengel/Glücksengel selbst:

Zuerst schiebst du die Zutaten, in der Reihenfolge wie auf dem Bild, auf deinen Kettelstift.



Fertig aufgefädelt schaut das dann so aus:





Sollte der Kettelstift zu lang sein, schneidest du das überstehende Ende ca. 1 cm hinter der Perlkappe ab und formst mit der Rundzange daraus eine kleine Öse. 

Bevor die Öse ganz geschlossen wird, den Minikarabiner noch einfädeln und anschließend die Öse fertigstellen.





Tadaaa, schon ist dein DIY Glücksengel fertig, das ging doch fix - oder? Und sieht soooo hübsch am Halfter aus!!


Nun seid ihr dran, auf geht's... an die Zange fertig los! Ich wünsche euch viel Spaß beim 
Basteln. 

Alles Liebe
Bea

Hagebutten kleine Gesundheitsbomben für dein Pferd

Zurzeit leuchten mir die knallroten Hagebutten schon von weitem entgegen, wenn ich mit den Hunden und Ponys in Feld und Wald unterwegs bin. Ab Mitte September ist auch der richtige Zeitpunkt, die kleinen vitalstoffreichen Früchte der Heckenrose zu ernten. Die Hagebutte ist nicht nur für Menschen sehr gesund, sondern enthält auch viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe für unsere Pferde. Deshalb sammel ich nun, mehr oder weniger täglich, Hagebutten für unsere Ponybande.


Inhaltsstoffe der Hagebutte

Vitamine A, C, E und K
Vitamine B1 und B2 
Carotinoide (Lycopin und Beta-Carotin)
Galaktolipide
Mineralstoffe und Spurenelemente
Ungesättigte Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure
Gerbstoffe
Pektine


Pferden Hagebutten füttern

Hagebutten gibt es für unsere Ponys direkt frisch geerntet vom Strauch, denn jetzt im Herbst, wenn der Stoffwechsel der Ponys aufgrund von Fellwechsel & Co Höchstleistungen erbringen muss, sind sie ein sehr guter Vitamin- und Mineralstofflieferant. Außerdem trockene ich noch Hagebutten, denn sie sind in getrockneter Form ideale Leckerlis (vor allem bei Pferden die zu Übergewicht neigen oder stärkearm ernährt werden sollen) und in den Wintermonaten zudem noch ein wertvoller Vitaminspender.



Wie wichtig ist die Extraportion Vitamin C für Pferde?

Hagebutten sind sehr gute Vitamin C Lieferanten, denn davon strotzen die kleinen roten Scheinfrüchte geradezu. Aber im Gegensatz zu uns Menschen, können Pferde selber Vitamin C im Körper herstellen. Es gibt dennoch Situationen wo Pferde von einer Ergänzung von natürlichem zusätzlichen Vitamin C profitieren können. Wie bei alten Pferden, deren Stoffwechsel nicht mehr optimal arbeitet. Ebenso kann eine zusätzliche Gabe Vitamin C bei körperlich stark beanspruchten und gestressten Pferden oder Pferden die eine Infektion durchmachen hilfreich sein. Wissenschaftlich belegt ist dies allerdings nicht.


Hagebutten für Pferde mit Arthrose

Eine Besonderheit der Hagebutte ist zudem ihr hoher Anteil an Galaktolipiden, diese wirken entzündungs- hemmend und schmerzlindernd bei Gelenkproblemen. Die Galaktolipide befinden sich hauptsächlich in der Hagebuttenschale. Besonders bei degenerativen Gelenkerkrankungen, wie z.B. Arthrose können die Galaktolipide aus der Hagebutte den Verlauf positiv beeinflussen und die Gelenke beweglich halten. Ihre Wirksamkeit wurde von einem dänischen Forscherteam in mehreren Studien nachgewiesen.


Hagebutten helfen bei der Entwurmung

Sicherlich kennt ihr die kleinen haarigen Samen, die sich im Inneren der Hagebutte befinden. Früher haben wir sie zum Schabernack als Juckpulver benutzt, aber die Haare der Kerne können noch mehr, sie sind ein wirksames Mittel gegen Darmwürmer. Deshalb sollte man die Hagebutten immer ganz verfüttern, denn sie eignen sich bestens zur Wurmprävention. Außerdem helfen die Pektine der Hagebutte, dass sich durch Wurmbefall geschädigte Darmschleimhaut wieder schneller regeneriert.


Wo finde ich Hagebutten

Der Hagebuttenstrauch wächst an Wald und Feldrändern und kann bis zu drei Metern hoch werden. Im Juni bildet er weiße bis rosafarbene Blüten aus denen sich im Herbst die Hagebuttenfrüchte entwickeln. Hagebutten sind bei den meisten Pferden sehr beliebt und wer einen Hagebuttenstrauch an seiner Weide stehen hat, konnte sicherlich schon beobachten, dass die Pferde sich gerne an den Büschen bedienen. 


Hagebutten trocknen 

Gesunde Leckerchen selber herstellen

Getrocknete Hagebutten lassen sich lange aufbewahren. Wichtig ist aber zunächst der richtige Erntezeitpunkt. Da während einer Regenperiode der Nährstoffgehalt oft geringer ist, sollten die Hagebutten möglichst an trockenen, sonnigen Tagen geerntet werden. Bei der Ernte sollte die Hagebutte noch hart und gut ausgefärbt sein, denn sowohl überreife als auch unreife Früchte bedeuten einen geringeren Vitamingehalt. Im Anschluß werden die Stiele entfernt und die Hagebutten an einem warmen und luftigen Ort, in einem Dörrgerät oder im Backofen (nicht über 40° C, da sonst wertvolle Inhaltsstoffe zerstört werden) getrocknet. 




Ich lege die Hagebutten auf einem Zellstofftuch, in der Nähe unseres Kaminofens, aus und trockne sie bei Zimmertemperatur. Zwischendurch werden die Hagenbutten immer wieder mal gewendet, damit sie nicht schimmeln und von allen Seiten gut trocknen. Die getrockneten Früchte bewahre ich anschließend in einem dichtschließendem Gefäß trocken und dunkel auf. Natürlich bekommt ihr auch getrocknete Hagebutten zu kaufen z.B. hier*

Fütterungsempfehlung 

Großpferde: ca. 40 g
Kleinpferde und Ponys: ca. 20 - 25 g
Shettys: ca. 10 - 15 g


Fütterungsdauer

Kurmäßig ca. 4 - 6 Wochen


Mein Pferd frisst keine Hagebutten!?

Unsere Ponys naschen alle gerne die kleinen, roten Früchte und sogar unsere Fohlen mögen sie. Aber es gibt tatsächlich Pferde, die keine Hagebutten fressen. Wer seinem Pferd aber trotzdem etwas gutes tun oder Hagebutten zur Unterstützung bei Arthrose zufüttern möchte, kann auf Hagebuttenpulver* zurückgreifen und es einfach unters Futter mischen.

Berichte mir von deinen Erfahrungen 

Fütterst du deinem Pferd auch Hagebutten und warum? Wie immer, freue ich mich über eure Erfahrungen und Berichte in den Kommentaren hier auf dem Blog!

Viel Erfolg beim Hagebuttenernten und einen schönen Herbst 
Eure Bea

Schnelle Hilfe bei Fruchtfliegen

Ganz schön nervig diese kleinen Plagegeister, die sich in den Sommermonaten gerne in der Küche oder der Futterkammer tummeln. Da greift man nach den Äpfeln oder Möhren für die Pferde und schon kommt einem ein Schwarm kleiner brauner Minifliegen entgegen. Die Fruchtfliegen sind zwar harmlos, aber lästig. Besonders beliebt bei den kleinen Biestern sind Obst, Gemüse, süße Getränke, Rest- und Biomüll. Extrem angezogen werden sie vor allem von überreifen oder leicht fauligen Früchten.

Ein effektives und günstiges Mittel gegen Fruchtfliegen: Die selbst- gemachte Falle

Die ersten Fruchtfliegen haben sich auf der Falle niedergelassen

Die Zutaten für eine selbstgemachte Falle, sind in der Regel in jeder Küche zu finden. Du brauchst dazu: Drei Teile Saft, zwei Teile (Obst)Essig, ein Teil Wasser und zwei bis drei Tropfen Spülmittel. Diese Mischung bietest du den Fruchtfliegen in einer kleinen Schale oder einem Glas an. Ganz wichtig in der Mischung ist das Spülmittel, denn dieses setzt die Oberflächenspannung herab, so dass die Biester nicht mehr entkommen können und ertrinken. 



Die ersten Plagegeister sind in die Falle gegangen

Ebenfalls hilfreich 

Bei einer starken Fruchtfliegen-Invasion hilft ebenfalls der Einsatz eines Staubsaugers, der beseitigt dann schon mal ein Großteil der nervigen Plagegeister. Den Rest übernimmt dann die selbstgemachte Fruchtfliegenfalle.



Tipps zur Vermeidung von Fruchtfliegen

Faules Obst und Obst, das bereits zu gären beginnt sofort entsorgen. Obst mit einer engmaschigen Insekten- schutzhaube abdecken oder eventuell im Kühlschrank aufbewahren. Keine süßen Getränke offen stehen lassen. Bereits angefallener Bio- und Restmüll direkt in der Mülltonne entsorgen. Keine leeren Saft- oder Weinflaschen offen in der Küche stehen lassen, denn die vergorenen Reste in der Flasche sind eine beliebte Nahrungsquelle für Fruchtfliegen. 

Nun wünsche ich euch viel Erfolg beim Kampf gegen die Fruchtfliegen!

Alles Liebe
Bea